über mich

 

Madeleine Vonlanthen  Foto Madeleine2 geboren 1960

verheiratet

zwei erwachsene Töchter

Eidg. anerkannte Psychotherapeutin

Praxisbewilligung des Kantons Aargau

Meine hauptamtliche Berufstätigkeit

Seit 1999 arbeite ich mit viel Freude als Ressortverantwortliche für den Bereich Ausbildung und Supervision der freiwillig Mitarbeitenden bei der Dargebotenen Hand Zürich /  Tel 143.

Berufsqualifikationen im psycho-sozialen & spirituellen Bereich

2008-11    Nachdiplomstudium angewandte Spiritualität Uni ZH

1990-96    Ausbildung Integrative Psychotherapie FPI/EAG

1985-89    Studium Sozialarbeit

 

Mein Menschen- und Weltbild 

In der Essenz begreife ich uns Menschen als offen und frei und zugleich auf Beziehung ausgerichtet, mit einem natürlichen Bedürfnis nach Wachstum und Entfaltung sowie danach, unseren ganz eigenen Beitrag zu einer lebenswerten Welt zu leisten.

Ich fühle mich mit allen Religionen und nicht-religiösen Weisheits- und Befreiungswegen verbunden, sofern sie uns Menschen ins Vertrauen, in die Freiheit, Lebensfreude, Eigenverantwortung, Handlungsfähigkeit und in das Mitgefühl für uns selbst und unsere Mitwelt führen.

Meine kontemplativen Übungsformen

Ich fühle mich unter anderem in der Form und Übung der christlichen Kontemplation zu Hause, Ausrichtung „Wolke des Nichtwissens“ (Willigis Jäger). Daneben ist mir die Steh-Übung des stilles/spontanen Qigong (aus dem Daoismus) für meine leibliche Erdung sehr wichtig geworden.

Meine Arbeitsweise

Ich versuche mit meiner ganzheitlichen Präsenz dem Raum zu geben, was sich in meinem Gegenüber gerade jetzt „bewegt“, d.h. was er/sie fühlt, empfindet und  denkt.  Dabei unterstütze ich mit Fragen und Anregungen, die eine wohlwollend-akzeptierende Wahrnehmung dieser Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen fördern. Mir ist es wichtig, die individuell nährenden Quellen zu integrieren. Falls Blockaden das Geschehen-lassen erschweren, verfüge ich über eine breite Methodenvielfalt aus meiner psychotherapeutischen Praxiserfahrung.